Herzlich Willkommen

Der Mehrgenerationentreff im Herzen von Flörsheim am Main ist eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. In den Räumen des kommunalen Angebotes finden neben den regelmäßigen offenen Treffs mit verschiedenen Schwerpunkten ebenso unterschiedliche Veranstaltungen und Bildungsangebote statt. Als Begegnungsstätte stärkt er die Beziehungen zwischen den Generationen.

Es geht wieder los

 

Am Montag, dem 7. Juni um 15 Uhr kehrt wieder Leben in den MehrGenerationenTreff ein. Nach der coronabedingten Pause findet auf dem Rathausplatz montags der wöchentliche Pop-Up-Spielplatz mit verschiedenen Mitmachangeboten statt.

 

Auch der Treffpunkt Familie (dienstags von 10 bis 12:30 Uhr) und der Kreativtreff (mittwochs von 15 bis 17 Uhr) gehen wieder an den Start. Neu hinzu kommt der offene Treff am Freitagvormittag von 9 bis 11 Uhr. Weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Café Vielfalt, der Treffpunkt Smartphone und das Repair Café, werden in Kürze wieder stattfinden. Für diese Angebote werden eine kurze Anmeldung und ein tagesaktueller Negativtest benötigt.

Bei allen Veranstaltungen gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen. Die Kontaktdaten können wahlweise über die Luca App oder über bereitliegende Papierformulare erfasst werden.

 

 

 



Corona Regelungen

Beim Betreten des MehrGenerationenTreff ist eine medizinische Maske zu tragen. Im Eingangsbereich steht Desinfiktionsmittel zur Verfügung.

Dort sind auch die Bögen zur Erfassung der Besucherdaten zu finden. Diese müssen beim Betreten des MGT ausgefüllt werden. Die Daten werden von uns einen Monat sicher aufbewahrt und danach vernichtet. Alternativ kann man  über die Luca App einchecken.

 

Für die Teilnahme an Veranstaltungen im MehrGenerationenTreff wird ein Negativnachweis gebraucht.

Negativnachweise sind:

  • Test einer Teststation, nicht älter als 24 Stunden
  • Zweite Impfung, mindestens 14 Tahge her
  • Genesen, nicht länger als 6 Monate

Bitte halten sie sich an die Abstands- und Hygieneregeln ein:

  • Mund-Nasen-Bedekung tragen
  • 1,5m Abstand halten
  • Husten und Niesen sie in ein Taschentuch oder die Armbeuge
  • Hände waschen oder Desinfiktionsmittel nutzen
  • Personen, deren Einreise aus einem Risikogebiet nicht mehr als min. zwei Wochen zurückliegt, dürfen laut Vorgaben des MTK-Gesundheitsamtes nicht persönlich vorsprechen.


Erklärvideos

Mit dem Projekt Digitaler Engel unterstützt Deutschland sicher im Netz ältere Menschen bei der Nutzung digitaler Angebote.

Im zuge des Projekts sind mehrere Videos entstanden, die sich mit unterschiedlichen Themen der digitalen Welt beschäftigen. Schritt für Schritt wird z.B. die Instalation von Apps erklärt oder Videotelefonie, aber auch der Unterschied zwischen "mobilen Daten" und "Wlan".